Giardina 2023

DSF3680

Giardina 2023

08

Projektbeschrieb


Ein abstraktes Gebäude steht in einem dicht begrünten hausGARTEN. Das an der Decke aufgehängte Dach symbolisiert das Haus, niedrige Hecken deuten auf die Grundmauern hin.
Das GARTENhaus erreicht man über eine Treppe oder über zwei gegenüberliegende Rampen. Sobald man das Gebäude betritt, steht man inmitten eines dicht begrünten Wohnzimmers. Die verschiedenfarbigen Pflastersteine liegen wie ein gewobener Teppich auf dem Boden.
Es gibt keine Mauern und auch keine Fenster. Das GARTENhaus ist umringt von Bäumen. Der Kontrast der dunkeln Nadeln und der lieblichen Blüten ergibt ein Zusammenspiel zwischen Licht und Schatten. Durch die Baumkronen schimmert der hausGARTEN ins Innere des Wohnraums.
Das Dach des Wohnzimmers ist bewachsen mit kopfüberhängenden Pflanzen und Blumen. Die Deckenbeleuchtung schimmert durch das begrünte Dach und erhellt den Wohnraum.
Der hausGARTEN ist ein üppig bepflanzter Teppich aus Gräsern, Stauden, Farnen und Zwiebelpflanzen. Verschiedene Blattstrukturen und Blütenfarben bringen den hausGARTEN zum Erstrahlen.
Die Bewohner des GARTENhauses freuen sich auf zahlreiche Besucher und Besucherinnen und laden die Gäste im hausGARTEN zum Verweilen und Geniessen ein.

An der Giardina 2023 präsentiert Jardin Suisse ein abstraktes, von Bäumen umringtes GARTENhaus, dessen schwebendes Dach mit kopfüberhängenden Pflanzen und Blumen bewachsen ist. Die surreale Darstellung vereint Stadt und Land und soll auf die Wichtigkeit von Grünräumen in all ihren Facetten aufmerksam machen.